Partner für Spandau GmbH
Tourist-Information Berlin-Spandau

Groß Glienicker See

Der Groß Glienicker See ist ein Gewässer in Berlin und Brandenburg im Südwesten des Bezirkes Spandau und im nördlichen Teil der Stadt Potsdam. Die benachbarten Ortsteile auf Berliner und Potsdamer Gebiet tragen beide den Namen Groß Glienicke.

Er erstreckt sich in nord-südlicher Richtung über 1,9 Kilometer. Seine Breite liegt zwischen 240 und 530 Metern. Der Groß Glienicker See wurde auch zur Trinkwassergewinnung herangezogen. Er ist fast vollständig von Berliner und Potsdamer Siedlungsgebieten eingeschlossen.
Als ein kalkreicher, geschichteter Flachlandsee besitzt er keinen oberirdischen Abfluss. Er ist fast vollständig grundwassergespeist. Sein Wasserspiegel ist im Verlaufe der letzten Jahre erheblich gesunken.

Durch den gesamten See läuft die Landesgrenze zwischen Brandenburg und Berlin, die vor 1990 Grenze zwischen der DDR und West-Berlin war. Während dieser Zeit war der See vom DDR-Ufer aus nicht zugänglich.